Publisher Theme
Zeitbanneronline

10 Wege, um Reisekrankheit vorzubeugen

Reisekrankheit kann Übelkeit und Erbrechen verursachen

Autofahrten können hektisch und unangenehm sein, wenn Sie unter Reisekrankheit leiden. Reisekrankheit wird auch als Reisekrankheit bezeichnet. Es wird beim Reisen in Autos, auf dem Meer und in der Luft erlebt. Reisekrankheit tritt auf, wenn Ihr Gehirn die von Ihren Ohren, Augen und anderen Körperteilen gesendeten Signale nicht verstehen kann. Reisekrankheit kann Schwitzen, ständiges Unbehagen/Reizung, Magenverstimmung, Übelkeit, Erbrechen usw. verursachen.

All diese Symptome können das Reisen äußerst unangenehm und beängstigend machen. In diesem Artikel besprechen wir einige Möglichkeiten, um Reisekrankheit zu verhindern.

10 Möglichkeiten, Reisekrankheit zu vermeiden

1. Vermeiden Sie es, direkt vorher zu essen

Essen oder Trinken kurz vor einer Autofahrt oder viel Essen und Trinken kann das Risiko für Reisekrankheit erhöhen. Schweres Essen kann so wie es ist unangenehm sein, dies in Kombination mit Reisekrankheit kann Übelkeit und sogar Erbrechen verursachen.

2. Nicht trinken

Alkohol ist eine weitere Substanz, die Übelkeit und Erbrechen verursacht. Alkohol verursacht auch Dehydrierung, was zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen kann.

3. Wählen Sie Autodiffusoren sorgfältig aus

Starke Gerüche können auch Erbrechen verursachen oder Reisekrankheit auslösen. Andererseits können einige Parfums oder Diffusoren den Geist beruhigen. Nehmen Sie sich Zeit, um einen dezenten Duft für Ihr Auto zu finden, der Sie nicht stört.

4. Wählen Sie den richtigen Sitzplatz

Die mittleren Sitze oder nur die hinteren Sitze können Reisekrankheit verursachen. Es hat sich gezeigt, dass das Sitzen auf dem Beifahrersitz die beste Wahl für Menschen ist, die unter Reisekrankheit leiden.

5. Vermeiden Sie Aktivitäten mit hoher Konzentration

Ein Buch zu lesen, zu telefonieren und andere Aktivitäten, die Konzentration und ständige Augenfokussierung erfordern, können Ihre Wahrscheinlichkeit erhöhen, sich krank zu fühlen.

6. Belüftung prüfen

Ein konstanter Strom kühler, sauberer Luft kann helfen, die Reisekrankheit abzuwehren. Eine gute Belüftung verringert das Risiko von Übelkeit.

7. Nickerchen

Sogar eine normale Menge an Stimulation kann Reisekrankheit auslösen. Bewegung, Geruch usw. kann zu überwältigend sein. Ein Nickerchen zwischen den Autofahrten kann Ihnen helfen, die Reise zu überstehen.

8. Nehmen Sie einen Kaugummi

Kaugummi kann auch helfen, Reisekrankheit zu reduzieren und zu verhindern. Beim Kauen werden bestimmte Chemikalien freigesetzt, die dazu beitragen können, dass Sie sich abwenden.

9. Musik hören

Das Hören von Musik ist eine großartige Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Sie nicht an Reisekrankheit erkranken. Es ist auch eine viel bessere Alternative zum Lesen eines Buches und zum Verwenden Ihres Telefons, wenn Sie beschäftigt bleiben möchten. Das Hören von Musik setzt Chemikalien und Hormone frei, die Sie high fühlen lassen. Das Hören von Musik kann Sie sogar von bereits bestehenden Symptomen der Reisekrankheit heilen.

10. Verpflichten

Überdenken oder Reizüberflutung können beide die Reisekrankheit auslösen. Eine der besten Möglichkeiten, um Ihre Gedanken abzulenken, besteht darin, mit allen im Auto zu chatten. Gespräche zu führen kann dir helfen, beschäftigt zu bleiben. Wenn Sie alleine reisen, rufen Sie einen Freund an.

Zusammenfassend spielt Ihre Umgebung eine wichtige Rolle bei der Schwere Ihrer Reisekrankheit. Wenn Sie diese Dinge vor einer Autofahrt im Hinterkopf behalten und Vorsichtsmaßnahmen treffen, können Sie der Reisekrankheit insgesamt vorbeugen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Medikamente, die ebenfalls hilfreich sein können. Wenn Sie einen Roadtrip planen, ist es ideal, mit einem Arzt zu sprechen und die notwendigen Medikamente einzunehmen. Medikamente können mit diesen Vorsichtsmaßnahmen wirksamer sein.

Haftungsausschluss: Dieser Inhalt, einschließlich Ratschlägen, stellt nur allgemeine Informationen bereit. Es ersetzt in keiner Weise eine qualifizierte medizinische Beratung. Wenden Sie sich für weitere Informationen immer an einen Spezialisten oder Ihren Hausarzt. NDTV übernimmt keine Verantwortung für diese Informationen.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.