Publisher Theme
Zeitbanneronline

Rafael Nadal ist für Wimbledon „körperlich in Ordnung“, sagt Fitnesstrainer Francisco Roig

Rafael Nadal ist laut seinem Fitnesstrainer Francisco Roig „körperlich in Ordnung“ für Wimbledon.

Nadal leidet am Mueller-Weiss-Syndrom, einer seltenen degenerativen Erkrankung, die die Knochen des Fußes befällt.

Es ist etwas, mit dem er sich während seiner gesamten Karriere befasst hat, aber es hat sich im vergangenen Jahr verschlechtert und ihn gezwungen, Anfang dieses Jahres in Roland Garros Schmerzmittelinjektionen zu erhalten.

Seit er ein 14. French Open in Roland Garros gewonnen hat, hat er nach einer dauerhafteren Lösung gesucht und sich einem Hochfrequenztraining unterzogen, um die Schmerzrezeptoren in seinem Fuß zu dämpfen.

Es scheint ein großer Erfolg gewesen zu sein, was Roig dazu veranlasste zu sagen: „Körperlich geht es ihm gut.

„Die letzte Woche war positiv und deshalb wollte ich unbedingt hierher kommen. Man muss es langsam angehen und die Mechanismen finden, die es einem ermöglichen, sich auf dem Platz wohl zu fühlen.

„Es gibt völlig andere Dynamiken (auf Rasen). Wir haben nicht irgendein Turnier auf diesem Belag gespielt.

„Früher haben wir Turniere auf dieser Oberfläche gespielt, aber jetzt kommen wir direkt hierher.

Obwohl Nadal bisher die gesamte Rasensaison verpasst hat, wird er diese Woche in der Ausstellung in Hurlingham zu sehen sein, wo er auf Stan Wawrinka und Felix Auger-Aliassime trifft.

„Wir werden zwei Spiele in Hurlingham spielen, weil sie uns helfen werden“, erklärte Roig.

„Wir haben viele Tage vor uns, um uns zu verbessern, uns an die Bewegungen zu gewöhnen, an die Schläge, um zu erkennen, wie der Ball ankommt. Solche Dinge sind Mechanismen, die man braucht.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.